Keystroke Pro 2

Diesmal gibt es einen Beitrag über die App “Keystroke Pro”! Keystroke Pro liegt in der zweiten Version vor und der Entwickler hat sich eine Menge einfallen lassen, damit Ihr noch mehr Möglichkeiten habt, Tastaturanschläge visuell aufzubereiten. Jedoch möchte ich mit Euch zusammen die Antwort finden, wieso diese App auch für Euch interessant sein dürfte.

Einleitend habe ich schon die Antwort gegeben, was diese App tut. Was ich Euch noch nicht verraten habe ist, wieso möchte ich meine Tastaturanschläge überhaupt visualisieren. Und da noch einmal mein Hinweis auf mein ersten Beitrag zu Keystroke Pro (Version 1), welches Ihr hier lesen und anschauen könnt (inkl. Entwicklerinterview). 

Nachdem Ihr mein Beitrag gesehen habt (bzw. auch lesen konntet), gibt es eine Menge Gründe diese App zu benutzen. Nicht nur als Lehrer:innen oder Präsentator:innen sondern auch als Privatperson. Als Privatperson könnt Ihr z.B. über Facetime oder ähnlichen Messanger-Diensten den Bildschirm teilen um dann Freunden oder Familienmitglieder etwas zu zeigen. 

Dabei ist diese App als Unterstützung sehr nützlich und kann anderen dabei helfen den Vorgang besser zu verstehen. Nach dieser Vorrede kommen wir zu den Neuerungen! 

 

Diese könnt Ihr von mir in Kurzform lesen oder nach dieser kurzen Auflistung den passenden Videobeitrag anschauen! 

 

1.  Man kann jetzt die Tasten ändern in Form des Stiles, der Farbe und der Größen. 

 

2.  Eine Tastendruck-Animationen kann man sich jetzt auswählen. 

 

3. Solltet Ihr mehrere Monitore besitzen, dann könnt Ihr die vordefinierte Position, wo die Tastendrücke visualisiert werden sollen, Euch aussuchen. 

 

4. Durch eine Tastenkombination könnt Ihr nun die App aktivieren. Und das nicht nur über das Symbol oberhalb der Menüleiste. 

 

5. Es wurde für macOS Big Sur optimiert und auch für den M1 Prozessor

 

Hier der passende Videobeitrag zur Version 2 der App Keystroke Pro. Viel Spass beim anschauen! 

 

 

 

Fazit

Eine sehr gelungene Weiterentwicklung mit vielen nützlichen Optionen, die auch sehr viel Aufgeräumter wirkt. Dazu kommt ein Zitat, welches ich hier gerne präsentieren möchte, denn diese ist mindestens genauso wichtig, wie die Neuerungen selber in der App! 

„Ich, der Entwickler, glaube, dass Privatsphäre ein Menschenrecht ist. Keystroke Pro sammelt keine Analysedaten. Es ist nicht in der Lage, sich mit dem Internet zu verbinden aufgrund von selbst auferlegten Einschränkungen, die vom Betriebssystem verwaltet werden. Alle Ihre Tastatureingaben und Daten bleiben offline, auf Ihrem Computer, wo sie hingehören.“ Quelle: Keystroke Pro 2 Presse Kit

Also greift gerne zu, solltet Ihr dafür eine Anwendung haben! 

 

Preise & Informationen

Die App gibt es im Mac App Store und kostet 14,99€ und die Möglichkeit dieses herunterzuladen, findet Ihr wie immer in den unten stehenden Badge! Weitere Informationen findet Ihr natürlich auf der Entwicklerseite unter https://ixeau.com/keystroke-pro/

 

UPDATE TIME – Diagrams

 

 

Es ist mal wieder soweit. UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Diagrams“. Diese App liegt nun in der Version 2.1 vor und bringt allerlei Neuigkeiten mit. 

Zum einen werden jetzt neue Sprachen unterstützt (neu ist z.B. Chinesisch). Und eine andere neu  hinzugefügte Sprache wird uns sicherlich ganz besonders gefallen, nämlich die „deutsche Sprache“.  Schließlich ist es auch eine deutsches Entwicklerteam, welches diese tolle App für uns bereit hält. 

Aber das ist natürlich nicht alles, denn außerdem wird ab sofort „Quicklook“ unterstützt. Somit habt Ihr die Möglichkeit ohne die App zu starten in euer Projekt hineinzuschauen. Einfach mal die „Leertaste“ drücken sobald ihr eine Diagrams-Datei angeklickt habt. Und das ist auf jedenfall eine tolle Nachricht, die uns mit diesem Update erreicht. 

Und zu guter Letzt ist auch eine weitere sinnvolle Erweiterung in dieses Update hinzugekommen (siehe Foto). 

 

 

 

 

Damit habt Ihr eine schnelle Auswahl von allen Elementen, die den selben Typs haben. 

Natürlich sind auch Fehler behoben worden und es werden in den sogenannten „Canvas-Handles“ die richtigen Farben wiedergespiegelt, die in den Systemeinstellungen konfiguriert wurden, anstatt eine konstante blaue Farbe zu verwenden. 

 

Falls Ihr noch nicht mein Beitrag zu dieser App gelesen bzw. angeschaut habt, dann solltet Ihr das auf jedenfall nachholen! Den findet Ihr hier. Und von dort aus findet Ihr natürlich alle weiteren Informationen zur App.

 

Fazit

Ein schönes Update gerade mit der “Quicklook”- Funktion und mit der schnellen Auswahl von mehreren Elementen des gleichen Typs. Das bringt beides eine enorme Zeitersparnis! Also was gibt es da noch zu sagen, außer holt Euch dieses Update!

 

Informationen & Preise

Diagrams könnt Ihr Euch auf den folgenden Badge herunterladen! Die App kostet Euch 24,99€!

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

 

UPDATE TIME – Ulysses 22

 

Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Ulysses“ (in der Version 22). Und dieses Mal mit einem wichtigen Schritt, wenn man aus Ulysses heraus Blog-Beiträge veröffentlicht. Jetzt mal die 5 wichtigsten Fakten, welche Neuerungen auf Euch warten:

 

1. Ihr könnt jetzt Blog-Beiträge aktualisieren lassen (sollten Euch nachträglich Schreibfehler unterlaufen sein). Und das alleine ist ein wichtiger Schritt (wie oben geschrieben), der mir alleine gefehlt hat! 

 

2. Es kommt eine neue Plattform dazu (zusätzlich zu Medium oder zum Beispiel WordPress). Und diese nennt sich „Micro.blog! Was ist „Micro.blog?“ Das könnt Ihr hier anschauen!

 

3. Außerdem gibt es jetzt farbige Gruppen Icons (was noch mal eine bessere Übersicht schafft und mehr individuelle Freiheiten lässt) und größere Überschriften, die sich besser von dem übrigen Text abhebt. Es gibt im übrigen auch ein passendes „Theme D22“ dazu!

 

4. Unter iOS hat sich etwas zum Thema „arbeiten mit mehreren Texten“ getan, denn Ulysses erinnert sich nun an die aktuelle Scrollposition (sollte man zwischen zwei Blättern hin und her wechseln). Und zum anderen gibt es eine Einstellung, um die Tastatur dauerhaft geöffnet zu lassen.

 

5. Es gibt natürlich auch andere Veränderungen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen! Unter anderem gibt es eine neue Systemschrift „New York“ und die Kompatibilität zu WordPress 5 wurde weiter verbessert. Alle weiteren Sachen findet Ihr auf der Seite des Entwicklers (findet Ihr weiter unten).

 

Ein kleinen Eindruck wie Ihr Webseiten Beiträge veröffentlichen könnt, bekommt Ihr in dem folgenden Video:  

 

 

 

Weitere Informationen zum Update und zur App findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite https://ulysses.app. Ein Hinweis von mir ist auf meine zwei Beiträge hinzuweisen, wo Ihr seht, wie die App aufgebaut ist und wo Ihr noch weitere Infos zur App findet (Inkl. Videobeitrag). Diese Beiträge findet Ihr hier und hier! 

 

Fazit

Was mich persönlich sehr freut ist das aktualisieren von Blog-Beiträgen (innerhalb Ulysses), da ich es bisher immer vermisst habe. Auch die Einführung einer neuen Plattform finde ich sehr spannend! Insofern wie immer an Euch den Befehl „Updaten“! 

 

Informationen & Preise

Ulysses könnt Ihr Euch auf den folgenden Badges herunterladen! Die App kostet Euch im Abo entweder monatlich 5,99€ oder 49,99€ im Jahr!

 

                             

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

 

 

Mp3tag

Musiker, Podcaster & alle andere Personen, die Ihre Musiksammlung verwalten wollen (wenn nicht schon geschehen), sollten jetzt besonders aufpassen! Denn mit der Mac App „Mp3tag“, welches ich Euch in diesem Beitrag vorstellen möchte, könnt Ihr auf einfache Art die „Tags“ verwalten (das sind Informationen, die Ihr hinterlegen könnt wie z.B. Interpretennamen, Veröffentlichungsdatum etc. ergänzen, löschen bzw. bearbeiten). 

Das verwalten dieser sogenannten „Tags“ kann ehrlicherweise sehr mühsam sein (nicht mit dieser App!). Jedoch lohnt sich es! Eine schön aufgeräumte Bibliothek an Musik mit allen Informationen samt Coverbilder sieht nicht nur schön aus, sondern hilft auch, wenn Ihr ein bestimmten Song wiederfinden wollt. Im übrigen….Videos könnt Ihr auch mit „Tags“ füttern! Denn diese App unterstützt nicht nur mp3, sondern alle anderen gängigen Audioformate inkl. diese, die sich in Videos (mp4 & m4v) verstecken. 

Jetzt haben wir aber hauptsächlich nur den privaten Gebrauch beleuchtet. Vergessen wollen wir aber nicht die Personen unter Euch wie z.B.  Musiker oder aber auch Podcaster, die „Content“ selber veröffentlichen. Denn auch diese Personen brauchen eine vollständig geführte Bibliothek. Denn ohne diese kann z.B. auch kein DJ in einem Club seine Musik auflegen. 

Ihr merkt hoffentlich, dass es sehr sinnvoll sein kann, diese App zu benutzen. Jetzt gibt es mein Videobeitrag wo Ihr die Oberfläche und Bedienung sehen könnt. Viel Spass dabei! 

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

 

Jetzt habt Ihr mal gesehen wie die App aufgebaut ist und wie Ihr eure Bibliothek mit Informationen füttern könnt. Als nächstes möchte ich gleich überleiten zum Entwicklerinterview! Danke an den Entwickler Florian für die Beantwortung der Fragen! 

 

 

 

 

Fazit

Eine Bearbeitung von hunderten bzw. Tausenden von Titeln kann sehr viel Zeit kosten. Wenn Ihr diese Zeit für etwas anderes verwenden wollt, dann ladet Euch diese App herunter! Das kann ich Euch nur empfehlen! 

 

Preise & Informationen

Die Mac App kostet 21,99€ und könnt diese in dem unten stehenden Badge herunterladen! Weitere Informationen findet Ihr wie Immer auf der Entwicklerseite, die ich Euch hier verlinke. 

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

Diagrams

Ein Prozess oder ein Unternehmen abzubilden kann ganz schön komplex sein. Und doch kann es vieles erleichtern. Etwas sich visuell „bewusst“ machen, kann zur Lösungsfindung oder bei der Umstrukturierung enorm helfen. Und für diesen Anwendungszweck gibt es Apps. In diesem Beitrag möchte ich Euch die App „Diagrams“ vorstellen, die in der Version 2 (ab heute) vorliegt. 

Diagrams macht die Sache nicht unnötig kompliziert und versucht einen Anwender auch ohne Vorkenntnisse an die Hand zu nehmen. So kommt es auch, dass Ihr mit wenigen Handgriffen „Elemente“ (die z.B. eure einzelnen Prozesse oder Abteilungen abbilden) mit Ihren Zusammenhängen bzw. Abhängigkeiten darstellen könnt. Wie einfach das geht, dass zeige ich Euch in meinem Videobeitrag! Viel Spass dabei!

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Wie Ihr sehen konntet ist der Einstieg besonders leicht gemacht und trotzdem bekommt Ihr eine Menge Optionen, die Ihr nutzen könnt, wenn Ihr es benötigt. Diese aufgeräumte Oberfläche mit allen wichtigen Funktionen ist ansonsten in anderen Apps nur sehr schwer (wenn überhaupt) zu finden. 

Zu den Neuerungen in der 2. Ausgabe der App finden sich neben der überarbeitete Oberfläche auch das fit machen für Apples zukünftige Betriebssystem einschließlich der Kompatibilität zum M1 Chip (Apples neuer Prozessor). Außerdem findet Ihr neue Farb- und Textanpassungen. Des Weiteren wurde die Anpassung der Workflows verbessert.  

Zu weiteren Erkenntnisse gelangt Ihr indem Ihr das Entwicklerinterview durchlest. Danke an den Entwickler und Euch viel Spass dabei! 

 

 

 

Fazit

Solltet Ihr z.B. Softwareentwickler, Unternehmer:innen oder Student:innen sein und komplexe Prozesse visuell darstellen, dann kann ich Euch nur dazu raten diese App mal auszuprobieren. Denn einfacher geht es eigentlich nicht mehr!  

 

Preise & Informationen

Die App kostet 24,99€ und könnt dieses in den unten stehenden Badge herunterladen. Auf der Entwicklerseite findet Ihr auch eine 7 Tage Testversion! Alle weiteren Informationen findet Ihr natürlich auch auf der Entwicklerseite, welches Ihr hier aufrufen könnt. 

 

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.