Freshtext

Schicke Fotos zu knipsen ist manchmal nicht ganz so einfach. Und wenn man es geschafft hat, dann fehlt in der Regel etwas, um das Foto etwa an Freunde weiterzuleiten oder in sozialen Netzwerken hochzuladen. Ihr fragt Euch was ich meine!? Ich meine nicht das verbessern von Fotos, sondern das hinzufügen eines „stylischen“ Text! Und genau dafür gibt es die App „Freshtext“.

Das Ziel der App ist nun klar! Ein „stylischen“ Text in das Fotos hinzuzufügen. Und ich kann Euch jetzt schon verraten, dass es davon nicht nur eine große Auswahl gibt, sondern bei einigen Vorlagen auch sogenannte Stilvariationen beinhaltet. Das bringt Euch zusätzliche Variationen vom jeweiligen Grunddesign (der jeweiligen Vorlage) und somit noch mehr Auswahl. Jetzt aber genug geschrieben, hier mein Videobeitrag zur App!

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Nach dem Video möchte ich natürlich dem Entwickler die Gelegenheit geben ein wenig über die App zu erzählen. Und deswegen danke an dieser Stelle für die Beantwortung meiner Fragen!

 

 

 

 

Fazit
Eine App, die meine Fotos noch interessanter gestaltet als bisher, ist echt eine Kunst. Doch diese App schafft es und verdient es auf meinen iOS Geräten ein festen Platz zu bekommen!

 

Informationen & Preise
Die App könnt Ihr kostenlos über den unten stehenden Badge herunterladen. Wollt Ihr alle Funktionen nutzen, dann habt Ihr die Möglichkeit für einmalig 3,49€ alles freizuschalten. Oder im Abo monatlich 0,49€ zu investieren. Weitere Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite https://www.freshtext.app.

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

iFontMaker

In diesem Beitrag geht es eher um eine ungewöhnliche App. Wieso? Das kann ich Euch sagen! Denn wer von Euch kam bis jetzt auf die Idee seine eigene Schriftart zu erstellen?! Seht Ihr……für mich hat so etwas sein ganz persönlichen Reiz. Man stelle sich vor seine eigenen (persönlichen) Briefe mit seiner eigenen Schriftart zu schreiben, die einzigartig auf der Welt ist. Oder aber auch eine gebührenfreie Schriftart für seine eigenen Webseite zu erstellen. Eins ist doch klar, der Wiedererkennungswert ist hoch und spiegelt (sofern Ihr das habt) euer Unternehmen wieder! Ob analog oder digital. Zumindest zeigt es eure Kreativität! Das kann beides ein ziemlichen Eindruck hinterlassen.

Klingt das nicht verlockend? Ich finde schon!

Also lasst uns kreativ werden und in diesem Video gebe ich Euch ein kleinen Eindruck, wie das ganze funktionieren kann.

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Ich hoffe Ihr habt ein Eindruck gewonnen, wie Ihr selber eure eigenen Schriftart erstellt. Ist doch gar nicht so kompliziert, oder!? Und einmal erstellt, lässt sie sich überall verwenden.

 

Fazit
Nach kurzer Einarbeitung erstellt man im Handumdrehen seine eigene Schriftart! Man kann sich, wie oben schon beschrieben, kreativ austoben und die eigene Schriftart für sich verwenden oder mit anderen teilen. Und somit ein Tipp von mir diese App herunterzuladen.

 

Informationen & Preise
Alle weiteren Informationen findet Ihr wie immer auf der Seite des Entwicklers unter http://2ttf.com. Die App kostet 8,99€ und könnt Ihr wie immer unter dem unten stehenden Badge herunterladen.

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

Hype

Ich bin seit längerem am überlegen wie ich meine Internetseite verbessern könnte. Oder welche Besonderheiten ich Euch zusätzlich anbieten könnte, um mich weiter zu verbessern. Ideen habe ich genug! Doch es scheitert meistens an einer Sache….an meinen teilweise nicht vorhandenen Wissen!

 

Denn programmieren gehört nicht zu meinen Talenten. Und deswegen kommt die App „Hype“ genau richtig. Die App erlaubt es mir sehr leicht Animationen zu erstellen und meinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen. Und das ohne Programmierkenntnisse! Deswegen sollten alle, die Autoren sind (und interaktive Bücher gestalten) oder z.B. eine Internetseite ihr Eigen nennen, besonders aufpassen. Denn die Grenzen, die diese App hat, werden nicht von dieser App definiert, sondern kommen größtenteils von einem selber!

Und sollte man mit seinem Ergebnis zufrieden sein, dann habt Ihr später die Möglichkeit das Ganze als HTML 5 oder aber auch als Film bzw. iBooks Author Widget zu exportieren.

 

Sollte ich jetzt eure Aufmerksamkeit gewonnen haben, dann meine ich zurecht!

 

Und damit Ihr eine Idee bekommt, was man machen könnte und wie das Ganze aufgebaut ist, der sollte in meinem Videobeitrag rein schauen.

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Jetzt habt Ihr ein kleinen Eindruck bekommen. Und nun seit Ihr dran! Jedoch solltet Ihr nicht mein Fazit und das unten stehende Interview mit dem Entwickler verpassen. Danke dafür!

 

 

Fazit und Umfrage

Ich muss Euch sagen, dass ich ziemlich begeistert bin von Hype. Das liegt zum einen an der leichten Bedienung und zum anderen an den Fähigkeiten, die Hype mit sich bringt! Ihr habt ja im Video gesehen, welche Idee mir sofort ins Hirn schoss (vielleicht bald auf meiner Seite zu sehen). Und werde mich auch in Zukunft ran machen meine Ideen, die vorher unerreicht schienen, mit Hilfe dieser App umzusetzen. Deswegen halte ich mich kurz und bin überzeugt das Ihr mit „Hype“ mindestens genauso kreativ sein werdet wie ich!

 

 

 

Preise & weitere Informationen

Hype für Mac kostet 54,99€ in der Basisversion. Per In-App-Kauf könnt Ihr mit der erneuten Summe von 54,99€ die „Pro“ – Version im Mac App Store freischalten lassen (siehe unten stehende Badges). Es gibt auch eine kostenlose iOS Version, womit man sein Werk (welches auf dem Mac erstellt wurde) auf iPad und iPhone bestaunen kann. Weitere Informationen findet Ihr wie immer auf der Herstellerseite von Tumult https://tumult.com/hype/. Da gibt es auch Tutorials und ein sehr aktives Forum, wo Erfahrungen und Lösungen ausgetauscht werden!

 

                              

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen. 

Create Booklet

Habt Ihr ein Dokument angefertigt, welches Ihr später als Broschüre ausdrucken wollt? Egal ob zur Hochzeit oder als Speisekarte im Restaurant. Dann wird Euch dieser Beitrag sicherlich gefallen. Ich werde Euch in diesem Beitrag die App „Create Booklet“ vorstellen!

Diese App nimmt Euch eine Menge Arbeit ab. Und jeder, der es schon mal versucht hat eine Broschüre zu drucken, der weiß, wieviel Arbeit das bedeutet. Alleine zu überlegen welche Seite wie und wann ausgedruckt werden muss, damit eine perfekte Broschüre raus kommt, ist schon eine Kunst für sich.

Und genau jetzt kommt die App „Create Booklet“ ins Spiel. Denn die App nimmt Euch genau diese Arbeit ab!

Damit Ihr ein besseren Eindruck gewinnt, dem empfehle ich, in diesen Videobeitrag reinzuschauen.

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

Der Entwickler hat mir außerdem ein paar Fragen beantwortet. Danke dafür! Und die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten!

 

 

Bonus

Ergänzend zum schriftlichen Interview gibt es in diesem Beitrag auch ein ergänzendes Interview (Audio) mit Christoph Vogelbusch (CEO & Lead Developer) zur App „Create Booklet“. Welches Ihr nicht verpassen solltet!

 

Diesen findet Ihr entweder bei iTunes oder bei Spotify!

 

Fazit

Ich kann nur jedem empfehlen diese App zu benutzen, der vor hat, in der kommenden Zeit Broschüren zu erstellen! Denn sie ist nicht nur sehr schlicht und einfach gestaltet, sondern auch mit sehr vielen Hilfen ausgestattet. Da merkt man wieder einmal, dass sich der Entwickler sehr viele Gedanken rund um das Thema gemacht hat, damit der Endkunde später es so einfach wie möglich hat.

 

 

Informationen & Preise

Weitere Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite https://www.thekeptpromise.com/CreateBooklet/.

Die App kostet 10,99€ (für Mac) und für iOS 5,99€. Das Programm könnt Ihr unter dem unten stehenden Badges kaufen.

 

                    

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.