Über dieses Thema zu schreiben, ist sicherlich sehr schwierig, da man es immer aus zweierlei Sicht sehen kann. Einmal als Endanwender und dann auch aus Sicht des Entwicklers. Beide Seiten möchte ich in diesem Beitrag beleuchten. Das aber nicht alleine!

Ich konnte für das Thema Christoph Vogelbusch (CEO von THEKEPTPROMISE) gewinnen und zusammen diskutierten wir, wie sich Preise und Raubkopien über die Jahre entwickelt hat. Und zusätzlich noch wo die Tücken und gleichzeitig Chancen eines Abomodells bestehen.

Ich bin sicherlich schon relativ lange Computeranwender und ich kann mich sehr gut erinnern, dass man für ein Programm sehr viel Geld ausgeben konnte (kein vergleich zu heute). Persönlich mache ich das sehr gerne, sofern ich entweder das eine oder andere Programm für ein konkretes Projekt brauchte oder weil ein Programm mein Alltag vereinfachte. Dies gilt heute um so mehr. Wenn wir uns alleine heute die Preise und Formen der Abomodelle anschauen, dann sollte man meinen, dass Raubkopien ausgestorben sind.

 

Ist das wirklich so? Sind Anwender heute bereit statt ein festen Preis in Zukunft auf ein Abomodell umzustellen? Bringt es dem Entwickler mehr, wenn alles nur noch über Abo läuft? Fragen über Fragen. Und genau das besprechen wir in diesem Audiobeitrag!

 

 

Diesen findet Ihr entweder bei iTunes oder bei Spotify!

 

Ihr habt sicherlich gemerkt das man noch weiter hätte diskutieren können. Was ich sicherlich tun werde! Aber eine eindeutige Antwort auf die Frage wie man es beiden Seiten recht macht, gibt es wahrscheinlich nicht. Aber mein Appell bleibt trotzdem. Gebt Geld für Apps aus! Das hilft dem Entwickler und es hilft Euch selbst. Denn nur so kann der Entwickler Geld in neue Funktionen investieren.

Egal ob einmalig als Vollpreis oder auch in Form eines Abomodells. Denn persönlich denke ich das Raubkopien allen schadet!

Es gibt so viele toll gestaltete Apps. Die mit Liebe zum Detail entwickelt worden. Sehr viele davon habe ich auf meinem Blog präsentiert. Und das ist auch mein persönlicher Antrieb über Apps zu schreiben. Denn heute, wie ich finde, ist die jeweilige Hardware gar nicht der wichtigste Punkt, sondern die Apps die man tagtäglich benutzt! Und das sollte einem doch auch was wert sein, oder?!

Diskutiert mit und schreibt mir gerne per Mail oder Facebook!

Im übrigen findet Ihr weitere Informationen über die Firma “THEKEPTPROMISE” hier. Außerdem mein Beitrag über die App “Create Booklet“.