Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal geht es um die App „Ulysses“. Und der Fokus bei diesem Update liegt dabei ganz klar auf macOS Monterey und dessen Technologien respektive Funktionen, die es so mitbringt (gibt aber auch neues zu berichten, wenn man sich Ulysses auf dem iPad anschaut!). Bevor ich Euch erzähle, welche Neuerungen ins Haus stehen, möchte ich Euch natürlich den Hinweis geben auf meinem Beitrag zur App Ulysses (solltet Ihr ihn verpasst haben!).

 

Kommen wir nun zu den neuen Funktionen! Als Erstes kümmern wir uns, wie oben angedeutet, auf die Funktionen, die die Mac App betrifft. Die iOS Integration der Kurzbefehlen-App wurde nun auf den Mac übertragen. So stehen Euch auch diese Automationen auf dem Mac zur Verfügung (siehe Foto, Quelle ist die Pressemappe von Ulysses). Das spart bei wiederkehrenden Aufgaben sehr viel Zeit und ermöglicht in Zusammenspiel mit anderen Apps ganz neue Dimensionen.

 

 

Eine andere Funktion von iOS 15, die jetzt auf dem Mac kommt, ist die „Schnellnotiz“. Ulysses erlaubt es Euch dadurch Ulysses Blätter verlinken zu können (steht Euch im übrigen auch auf dem iPad zur Verfügung und verhält sich wie das Hinzufügen von Weblinks!). Außerdem erwartet Euch eine neue Markup-Leiste unten im Editor (siehe Foto, Quelle ist die Pressemappe von Ulysses). Diese steht Euch immer dann zur Verfügung, wenn man in Ulysses mit der Maus ein Text auswählt und zeigt dann die gängigsten Markup-Tags an.

 

Für Einsteiger rund um das Thema Markup ein idealer Einstieg!

 

 

Wenn Ihr auf Micro.blog etwas veröffentlicht haben, dann könnt Ihr sie jetzt aus Ulysses heraus aktualisieren (auch in iPadOS enthalten). Das gibt es zwar schon seit dem letzten Update, aber wurde mit dieser Version (24.2) weiter verbessert. Auch folgende Verbesserungen kommen nun dazu:

 

– Die Markup-Tags wurden umbenannt, damit sie eindeutiger zu identifizieren sind (auch in iPadOS enthalten).
– Passwortgeschützte Ulysses Blätter lassen sich nun einfacher mit Toch-ID oder Apple-ID entsperren.
– Die Quicklook Funktion, die man u.a. im Finder als auch in Spotlight hat, lässt den Inhalt besser aussehen.
– Mit cmd+d lassen sich nun Blätter und Gruppen duplizieren (auch in iPadOS enthalten).
– Es gibt außerdem zwei neue Kurzbefehlaktionen, womit man ein Bild auf einem Blatt einfügt und zusätzlich ein neuer Kurzbefehl, wo Ihr ein Materialblatt erstellen könnt.

 

Natürlich sind wieder viele Fehlerbehebungen dazu gekommen, die alle OS-Systeme betreffen!

Und ich kann Euch nur empfehlen dieses Update zu laden! Es erleichtert nicht nur den Umgang als Neueinsteiger, was das Thema Markup angeht, sondern bietet u.a. auch einen schnellen Zugriff über die Schnellnotizen.

Alle weiteren Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite unter https://ulysses.app.

Ansonsten könnt Ihr Euch die App unter den unten stehenden Badges herunterladen!

 

                              

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.