Cookie

Wie der Name schon verraten mag, geht es um Internet-Cookies. Um es gleich vorwegzusagen, sie werden auch gebraucht! Dennoch gibt es das eine oder andere Tracking-Cookie, welches man gerne verhindern möchte. Denn keiner (das behaupte ich jetzt einfach mal) möchte seine Privatsphäre gerne verlieren. Auch muss nicht der „Nächste“ wissen, ob ich gerade nach Schuhen geschaut habe. Oder? Zusätzlich wird im Laufe der Zeit viele Daten gesammelt und das wiederum ist Verschwendung eures Speicherplatzes! Das möchte man wahrscheinlich auch nicht haben.

Also wie schafft man mehr Privatsphäre und außerdem mehr Platz auf seinem Mac? Genau! Mit der Mac-App „Cookie“.

Wie einfach die App zu bedienen ist und welche Funktionen diese bereithält, das seht Ihr in meinem Videobeitrag. Viel Spass dabei!

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Jetzt wisst Ihr, dass man sehr einfach aufräumen kann. Aber auch mehr Eingriffsmöglichkeiten hat, sofern man das gerne hätte. Nun würde ich euch empfehlen, das Entwicklerinterview zu lesen. Danke dafür an den Entwickler!

 

 

 

Fazit

Privatsphäre sollte jedem wichtig sein! Und ich habe jetzt ein gutes Gewissen, sobald ich meinen Safari-Browser beende. Denn dann wird für mich alles automatisch weggeräumt. Ein Traum! Also eine tolle Empfehlung an jedem Mac Besitzer.

 

Preise & Informationen

Die Mac-App kostet 24,99 € und könnt Ihr über dem unten stehenden Badge herunterladen. Alle weiteren Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite unter https://cookieapp.com.

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

UPDATE TIME – Ulysses

Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal geht es um die App „Ulysses“. Und der Fokus bei diesem Update liegt dabei ganz klar auf macOS Monterey und dessen Technologien respektive Funktionen, die es so mitbringt (gibt aber auch neues zu berichten, wenn man sich Ulysses auf dem iPad anschaut!). Bevor ich Euch erzähle, welche Neuerungen ins Haus stehen, möchte ich Euch natürlich den Hinweis geben auf meinem Beitrag zur App Ulysses (solltet Ihr ihn verpasst haben!).

 

Kommen wir nun zu den neuen Funktionen! Als Erstes kümmern wir uns, wie oben angedeutet, auf die Funktionen, die die Mac App betrifft. Die iOS Integration der Kurzbefehlen-App wurde nun auf den Mac übertragen. So stehen Euch auch diese Automationen auf dem Mac zur Verfügung (siehe Foto, Quelle ist die Pressemappe von Ulysses). Das spart bei wiederkehrenden Aufgaben sehr viel Zeit und ermöglicht in Zusammenspiel mit anderen Apps ganz neue Dimensionen.

 

 

Eine andere Funktion von iOS 15, die jetzt auf dem Mac kommt, ist die „Schnellnotiz“. Ulysses erlaubt es Euch dadurch Ulysses Blätter verlinken zu können (steht Euch im übrigen auch auf dem iPad zur Verfügung und verhält sich wie das Hinzufügen von Weblinks!). Außerdem erwartet Euch eine neue Markup-Leiste unten im Editor (siehe Foto, Quelle ist die Pressemappe von Ulysses). Diese steht Euch immer dann zur Verfügung, wenn man in Ulysses mit der Maus ein Text auswählt und zeigt dann die gängigsten Markup-Tags an.

 

Für Einsteiger rund um das Thema Markup ein idealer Einstieg!

 

 

Wenn Ihr auf Micro.blog etwas veröffentlicht haben, dann könnt Ihr sie jetzt aus Ulysses heraus aktualisieren (auch in iPadOS enthalten). Das gibt es zwar schon seit dem letzten Update, aber wurde mit dieser Version (24.2) weiter verbessert. Auch folgende Verbesserungen kommen nun dazu:

 

– Die Markup-Tags wurden umbenannt, damit sie eindeutiger zu identifizieren sind (auch in iPadOS enthalten).
– Passwortgeschützte Ulysses Blätter lassen sich nun einfacher mit Toch-ID oder Apple-ID entsperren.
– Die Quicklook Funktion, die man u.a. im Finder als auch in Spotlight hat, lässt den Inhalt besser aussehen.
– Mit cmd+d lassen sich nun Blätter und Gruppen duplizieren (auch in iPadOS enthalten).
– Es gibt außerdem zwei neue Kurzbefehlaktionen, womit man ein Bild auf einem Blatt einfügt und zusätzlich ein neuer Kurzbefehl, wo Ihr ein Materialblatt erstellen könnt.

 

Natürlich sind wieder viele Fehlerbehebungen dazu gekommen, die alle OS-Systeme betreffen!

Und ich kann Euch nur empfehlen dieses Update zu laden! Es erleichtert nicht nur den Umgang als Neueinsteiger, was das Thema Markup angeht, sondern bietet u.a. auch einen schnellen Zugriff über die Schnellnotizen.

Alle weiteren Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite unter https://ulysses.app.

Ansonsten könnt Ihr Euch die App unter den unten stehenden Badges herunterladen!

 

                              

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

UPDATE TIME – Diagrams

Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Diagrams“ in der Ausgabe „Sea Lion“. In diesem Update steckt eine Menge Inhalt drin und welche Inhalte, das werdet Ihr im Folgenden sehen.

Erst einmal der Hinweis zu meinem Beitrag, wo Ihr die App noch mal kennenlernen könnt. Und was ist nun alles neu in dieser Version 2.2?

Zum einen gibt es 8 neue Formen und 11 neue Spitzen (es erzeugt eine noch flexiblere Darstellung als bisher, siehe Fotos). Und zudem aktualisierte Paletten-Vorlagen.

 

 

 

 

 

Zum anderen setzt die App mit dem neuen Update auf macOS Monterey und dessen Technologie. Dadurch wird dieses aktuelle macOS nicht nur voll unterstützt, sondern setzt auch auf eine neue Funktion innerhalb von macOS Monterey, nämlich „Kurzbefehle“! Es gibt infolgedessen drei neue Kurzbefehl-Aktionen, die Ihr nutzen könnt, wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren wie das Erstellen neuer Paletten und diese bei Bedarf auch als PDF oder PNG zu exportieren (um nur zwei Beispiele zu nennen, siehe Foto aus der Pressemappe von Diagrams entnommen).

 

Aber wie Ihr Euch vielleicht denken könnt, ist es natürlich nicht der einzige Anwendungsfall, den Ihr mit der Kurzbefehlen-App ausführen könnt! Es ergeben sich auch die Möglichkeit Diagramme neu zu erstellen oder das schnelle wiederverwenden von benutzerdefinierten Palette in anderen Projekten (und dessen Nachbearbeitung). Als auch Drittanbietern-Aktionen lassen sich damit verknüpfen! Und somit stehen fast unendliche Anwendungsfälle zur Verfügung.

Auch wurden Fehler bereinigt und weitere Verbesserungen eingebaut. Weitere Informationen findet Ihr auch wie immer auf der Entwicklerseite unter https://diagrams.app

Ihr merkt hoffentlich spätestens jetzt, dass dieses Update nicht nur mehr Möglichkeiten bietet sich frei zu entfalten, sondern bietet auch mit der Unterstützung der Kurzbefehlen-App eine Vielfalt, die es bisher noch nicht gab. Das erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern kann flexibel eingesetzt werden. Selbst in Drittanbieter Apps. Also viel Spass mit dem Update!

Ihr könnt die App in dem unten stehenden Badge herunterladen und denkt daran mein Beitrag hier anzuschauen!

 

In Your Face

In diesem Beitrag geht es um eine macOS App, welches eure Termine nicht vergessen lasst. Natürlich kann man sich erinnern lassen. Aber trotzdem kennt Ihr sicherlich die Situationen, in dem man so vertieft an etwas arbeitet und dann plötzlich merkt, dass Ihr schon vor einigen Minuten an einer Videokonferenz hättet teilnehmen müssen. Dann ist die Hektik besonders groß und sicherlich auch mit einem schlechten Gewissen behaftet, dass Ihr (vielleicht zum wiederholten Male) einige Minuten zu spät kommt.

 

Das ist sehr ärgerlich!

 

Das Gleiche gilt, auch wenn Ihr einen wichtigen Termin habt, wo Ihr pünktlich erscheinen solltet. Auch dann ist es (zumindest für die Wartenden) ärgerlich.

Damit genau das nicht mehr in Zukunft passieren kann, gibt es eine App, welches euch eure Termine mitten in „Das Gesicht“ wirft. Und der Name der App kann nicht zutreffender sein als „In Your Face“.

Wie das aussieht, wenn man seine Termine direkt auf die Augen bekommt, das werde ich euch genau in diesem Videobeitrag einmal demonstrieren. Viel Spass dabei!

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

Ihr konntet nun sehen, dass spätestens mit dieser App euch keine Termine mehr durch die Lappen geht. Und durch die Lappen solltet Ihr Euch auch nicht das Entwicklerinterview (Vielen Dank dafür) entgehen lassen!

 

 

Fazit

Die Möglichkeit aus der App heraus nicht nur „sehr deutlich“ an seine Termine erinnert zu werden, sondern auch eine Videokonferenz zu starten, gibt dieser App das Prädikat „unverzichtbares Werkzeug“ mit, welches man rasch vermissen würde, wenn man diese App nicht mehr hätte.

 

Informationen & Preise

Die macOS App kostet 5,99€ und könnt Ihr in der unten stehenden Badge herunterladen. Weitere Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite unter https://www.inyourface.app.

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

UPDATE TIME – Ulysses 24

 

Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Ulysses“ und einem ganz besonderen Anlass. Denn die neuen Betriebssysteme (iOS 15 / iPadOS 15) stehen vor der Tür und bitten Euch heute Abend (20.09.2021) heruntergeladen zu werden. Und das bringt allerlei Neuerungen mit sich. Und nicht nur Fehlerbehebungen! Unter anderem (auf dem iPad) mit dem neuen Multitasking System. Über dieses neue Menü könnt Ihr zukünftig wählen, wie Ihr mit dem Exportfenster umgehen wollt und zusätzlich bietet Ulysses an, das Exportfenster immer in einem neuen Fenster zu öffnen. Auch das Wechseln zwischen verschiedenen Fenstern (innerhalb derselben App) über das neue „Board“ ist nun möglich.

Das Arbeiten am iPad wird nun noch viel bequemer, sofern Ihr eine externe iPad-Tastatur habt. Denn die App zeigt Euch ein stark verbessertes Feedback beim Navigieren an (siehe Foto).

 

 

Vergessen darf man natürlich auch nicht das Ulysses an verschiedenen Stellen die Oberfläche angepasst hat, um ein harmonisches Bild mit iOS 15 und iPadOS 15 abzugeben. So habt Ihr ein modernes Look & Feel! Aber ein Höhepunkt in diesem Update ist auch die Möglichkeit in nativen Ulysses-Dateien eine Vorschau zu bekommen (z. B. in der Dateien App oder in der Nachrichten App), ohne das Ihr die Datei öffnen müsst. Eine weitere Verbesserung ist auch, dass Ihr in der Bibliothek externe Ordner ausblenden könnt.

 

Jedenfalls freue ich mich auf dieses Update, denn es gibt nichts Besseres für eine App, wenn diese gepflegt und an neuen Betriebssystemfunktionen angepasst werden.

 

Weitere Informationen findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite. Und solltet Ihr noch nicht mein Beitrag zu Ulysses gelesen respektive angeschaut haben, dann solltet Ihr mal hier und hier vorbeischauen.

 

Herunterladen könnt Ihr dieses unter dem unten stehenden Badge.

 

                           

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

MySchoolManager

Für viele ist es wichtig eine Struktur im Leben zu haben. Ganz besonders, wenn man mit der Schule anfängt oder schon am Abschluss seines Abiturs arbeitet. Abgabetermine nicht aus den Augen zu verlieren ist genauso wichtig, wie z. B. Lernkarten erstellen zu können. Und dafür gibt es eine App, die ich Euch in diesem Beitrag vorstellen möchte, die Euch genau dabei unterstützen soll. Sie heißt „MySchoolManager“ und darum soll es im folgenden Beitrag gehen.

 

Lasst uns erst mal in sieben kurzen Sätzen erklären, was diese App für Euch leisten kann?

 

  1. Sie gibt Euch einen Überblick über Euren Schultag (Stundenplan).
  1. Ihr findet alle Eure Termine (Abgabetermine, Klausuren etc.). 
  1. Ihr könnt To-do’s (Aufgaben) erstellen, die notwendig sind für die Vorbereitung von Terminen. 
  1. Lernkarten erstellen und sich selbst beim Lernerfolg zu kontrollieren. 
  1. Lerneinheiten starten. Ihr startet zu Euren verschiedenen Fächern ein Timer, damit Ihr wisst, wie viel Zeit Ihr für das Lernen investiert habt. 
  1. Nachhilfe bekommen. Die App kooperiert mit einem Online-Nachhilfedienst namens „heytimi“. 
  1. Es gibt ein Dashboard (ein Gesamtüberblick). Dort seht Ihr alle Aktivitäten respektive alle wichtigen Informationen (wie z. B. auch Noten (nach Fächern sortiert)) auf einem Blick.

 

Nachdem Ihr ein Überblick von mir bekommen habt, so kann ich Euch nur ermuntern das unten stehende Video zu starten. Viel Spass dabei! 

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

 

Ich hoffe ich konnte Euch ein Einblick in diese App geben und nun folgt das Interview vom Entwickler (Danke dafür!). Auch dabei viel Spass! 

 

 

 

 

Fazit

 

Eine leicht zugängliche und übersichtliche App. Sie vereint alle Funktionen, die für den Schulalltag wichtig sind. Und macht das Schulleben dadurch sehr viel einfacher! Das Motto lautet…unbedingt mal ausprobieren!

 

Preise & Informationen 

 

Diese App gibt es für Mac, iPadOS, iPhone & AppleWatch und ist kostenlos. Diese könnt Ihr in den unten stehenden Badges herunterladen! Weitere Informationen zu dieser App findet Ihr wie Immer auf der Entwicklerseite unter https://myschoolmanager.de . 

 

                             

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

UPDATE TIME – Ulysses

 

In der neuen Version 23 von Ulysses hat sich eine Menge getan und genau das möchte ich mit Euch einmal in diesem Beitrag beleuchten. Wer bisher noch keinen Blick auf Ulysses werfen konnte, der sollte sich mein Beitrag, den ich Euch hier verlinke, unbedingt anschauen! Ansonsten schauen wir uns jetzt an, welche Neuerungen diese Version für Euch bereithält.

 

Fangen wir beim Veröffentlichen von Beiträgen (respektive Posts) auf Internetplattformen wie WordPress, Ghost, Micro.blog und Medium an. Denn nun gibt es ein Indiz (ein Papierflieger Symbol) dafür, ob man diesen schon hochgeladen hat (siehe Foto weiter unten). Der Veröffenlichungsstatus eines Textes wird zudem in der Dashboard-Seitenleiste angezeigt. Und bietet dadurch eine bessere Übersichtlichkeit. Außerdem werden diese zwischen all Euren Geräten synchronisiert. Bei der Plattform „Ghost“ habt Ihr im übrigen jetzt die Möglichkeit (aus der App „Ulysses“ heraus) veröffentliche Blogposts zu aktualisieren. Was vorher nicht möglich war. Denn das war vorher nur WordPress vorenthalten. Und der Entwickler hat auch schon angekündigt das für die Plattform „Micro.blog“ in den nächsten Monaten nachzuliefern.

 

 

Eine weitere wichtige Neuerung bezieht sich auf die Verlaufsstatistik. In dieser Statistik kann man zum Beispiel sehen, wieviele Wörter man in der Vergangenheit im Durchschnitt geschrieben hat. Oder wann man die meisten Wörter verfasst hat (siehe Foto weiter unten). Das sind alles Statistiken, die für einen sehr interessant sein dürften. Gerade dann, wenn man sich ein tägliches Schreibziel gesetzt hat. Und genau diese Berechnung für diese Statistik wurde nun komplett überarbeitet. Denn sie hat vorher z. B. eingebundenes Recherchematerial mit in die Verlaufsstatistik mit einbezogen. Was zu falschen Zahlen führte. Schließlich hat man diese Wörter nicht selbst verfasst. Ihr merkt, dass dieses Update zwei wichtige Programmmerkmale (veröffentlichen auf Internetplattformen & die Verlaufsstatistik) weiter verbessert und dadurch zu einem Muss für jeden Ulysses Anwender wird.

 

 

Ihr könnt Ulysses unter den unten stehenden Badge herunterladen und weitere Informationen findet Ihr wie immer auch auf der Entwicklerseite unter https://ulysses.app

 

                             

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

Keystroke Pro 2

Diesmal gibt es einen Beitrag über die App „Keystroke Pro“! Keystroke Pro liegt in der zweiten Version vor und der Entwickler hat sich eine Menge einfallen lassen, damit Ihr noch mehr Möglichkeiten habt, Tastaturanschläge visuell aufzubereiten. Jedoch möchte ich mit Euch zusammen die Antwort finden, wieso diese App auch für Euch interessant sein dürfte.

Einleitend habe ich schon die Antwort gegeben, was diese App tut. Was ich Euch noch nicht verraten habe ist, wieso möchte ich meine Tastaturanschläge überhaupt visualisieren. Und da noch einmal mein Hinweis auf mein ersten Beitrag zu Keystroke Pro (Version 1), welches Ihr hier lesen und anschauen könnt (inkl. Entwicklerinterview). 

Nachdem Ihr mein Beitrag gesehen habt (bzw. auch lesen konntet), gibt es eine Menge Gründe diese App zu benutzen. Nicht nur als Lehrer:innen oder Präsentator:innen sondern auch als Privatperson. Als Privatperson könnt Ihr z.B. über Facetime oder ähnlichen Messanger-Diensten den Bildschirm teilen um dann Freunden oder Familienmitglieder etwas zu zeigen. 

Dabei ist diese App als Unterstützung sehr nützlich und kann anderen dabei helfen den Vorgang besser zu verstehen. Nach dieser Vorrede kommen wir zu den Neuerungen! 

 

Diese könnt Ihr von mir in Kurzform lesen oder nach dieser kurzen Auflistung den passenden Videobeitrag anschauen! 

 

1.  Man kann jetzt die Tasten ändern in Form des Stiles, der Farbe und der Größen. 

 

2.  Eine Tastendruck-Animationen kann man sich jetzt auswählen. 

 

3. Solltet Ihr mehrere Monitore besitzen, dann könnt Ihr die vordefinierte Position, wo die Tastendrücke visualisiert werden sollen, Euch aussuchen. 

 

4. Durch eine Tastenkombination könnt Ihr nun die App aktivieren. Und das nicht nur über das Symbol oberhalb der Menüleiste. 

 

5. Es wurde für macOS Big Sur optimiert und auch für den M1 Prozessor

 

Hier der passende Videobeitrag zur Version 2 der App Keystroke Pro. Viel Spass beim anschauen! 

 

Beim abspielen des YouTube – Video akzeptiert Ihr automatisch die YouTube Datenschutzerklärung!

 

Fazit

Eine sehr gelungene Weiterentwicklung mit vielen nützlichen Optionen, die auch sehr viel Aufgeräumter wirkt. Dazu kommt ein Zitat, welches ich hier gerne präsentieren möchte, denn diese ist mindestens genauso wichtig, wie die Neuerungen selber in der App! 

„Ich, der Entwickler, glaube, dass Privatsphäre ein Menschenrecht ist. Keystroke Pro sammelt keine Analysedaten. Es ist nicht in der Lage, sich mit dem Internet zu verbinden aufgrund von selbst auferlegten Einschränkungen, die vom Betriebssystem verwaltet werden. Alle Ihre Tastatureingaben und Daten bleiben offline, auf Ihrem Computer, wo sie hingehören.“ Quelle: Keystroke Pro 2 Presse Kit

Also greift gerne zu, solltet Ihr dafür eine Anwendung haben! 

 

Preise & Informationen

Die App gibt es im Mac App Store und kostet 14,99€ und die Möglichkeit dieses herunterzuladen, findet Ihr wie immer in den unten stehenden Badge! Weitere Informationen findet Ihr natürlich auf der Entwicklerseite unter https://ixeau.com/keystroke-pro/

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

UPDATE TIME – Diagrams

 

 

Es ist mal wieder soweit. UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Diagrams“. Diese App liegt nun in der Version 2.1 vor und bringt allerlei Neuigkeiten mit. 

Zum einen werden jetzt neue Sprachen unterstützt (neu ist z.B. Chinesisch). Und eine andere neu  hinzugefügte Sprache wird uns sicherlich ganz besonders gefallen, nämlich die „deutsche Sprache“.  Schließlich ist es auch eine deutsches Entwicklerteam, welches diese tolle App für uns bereit hält. 

Aber das ist natürlich nicht alles, denn außerdem wird ab sofort „Quicklook“ unterstützt. Somit habt Ihr die Möglichkeit ohne die App zu starten in euer Projekt hineinzuschauen. Einfach mal die „Leertaste“ drücken sobald ihr eine Diagrams-Datei angeklickt habt. Und das ist auf jedenfall eine tolle Nachricht, die uns mit diesem Update erreicht. 

Und zu guter Letzt ist auch eine weitere sinnvolle Erweiterung in dieses Update hinzugekommen (siehe Foto). 

 

 

 

 

Damit habt Ihr eine schnelle Auswahl von allen Elementen, die den selben Typs haben. 

Natürlich sind auch Fehler behoben worden und es werden in den sogenannten „Canvas-Handles“ die richtigen Farben wiedergespiegelt, die in den Systemeinstellungen konfiguriert wurden, anstatt eine konstante blaue Farbe zu verwenden. 

 

Falls Ihr noch nicht mein Beitrag zu dieser App gelesen bzw. angeschaut habt, dann solltet Ihr das auf jedenfall nachholen! Den findet Ihr hier. Und von dort aus findet Ihr natürlich alle weiteren Informationen zur App.

 

Fazit

Ein schönes Update gerade mit der „Quicklook“- Funktion und mit der schnellen Auswahl von mehreren Elementen des gleichen Typs. Das bringt beides eine enorme Zeitersparnis! Also was gibt es da noch zu sagen, außer holt Euch dieses Update!

 

Informationen & Preise

Diagrams könnt Ihr Euch auf den folgenden Badge herunterladen! Die App kostet Euch 24,99€!

 

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.

 

UPDATE TIME – Ulysses 22

 

Es ist mal wieder UPDATE TIME! Diesmal mit der App „Ulysses“ (in der Version 22). Und dieses Mal mit einem wichtigen Schritt, wenn man aus Ulysses heraus Blog-Beiträge veröffentlicht. Jetzt mal die 5 wichtigsten Fakten, welche Neuerungen auf Euch warten:

 

1. Ihr könnt jetzt Blog-Beiträge aktualisieren lassen (sollten Euch nachträglich Schreibfehler unterlaufen sein). Und das alleine ist ein wichtiger Schritt (wie oben geschrieben), der mir alleine gefehlt hat! 

 

2. Es kommt eine neue Plattform dazu (zusätzlich zu Medium oder zum Beispiel WordPress). Und diese nennt sich „Micro.blog! Was ist „Micro.blog?“ Das könnt Ihr hier anschauen!

 

3. Außerdem gibt es jetzt farbige Gruppen Icons (was noch mal eine bessere Übersicht schafft und mehr individuelle Freiheiten lässt) und größere Überschriften, die sich besser von dem übrigen Text abhebt. Es gibt im übrigen auch ein passendes „Theme D22“ dazu!

 

4. Unter iOS hat sich etwas zum Thema „arbeiten mit mehreren Texten“ getan, denn Ulysses erinnert sich nun an die aktuelle Scrollposition (sollte man zwischen zwei Blättern hin und her wechseln). Und zum anderen gibt es eine Einstellung, um die Tastatur dauerhaft geöffnet zu lassen.

 

5. Es gibt natürlich auch andere Veränderungen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen! Unter anderem gibt es eine neue Systemschrift „New York“ und die Kompatibilität zu WordPress 5 wurde weiter verbessert. Alle weiteren Sachen findet Ihr auf der Seite des Entwicklers (findet Ihr weiter unten).

 

Ein kleinen Eindruck wie Ihr Webseiten Beiträge veröffentlichen könnt, bekommt Ihr in dem folgenden Video:  

 

 

 

Weitere Informationen zum Update und zur App findet Ihr wie immer auf der Entwicklerseite https://ulysses.app. Ein Hinweis von mir ist auf meine zwei Beiträge hinzuweisen, wo Ihr seht, wie die App aufgebaut ist und wo Ihr noch weitere Infos zur App findet (Inkl. Videobeitrag). Diese Beiträge findet Ihr hier und hier! 

 

Fazit

Was mich persönlich sehr freut ist das aktualisieren von Blog-Beiträgen (innerhalb Ulysses), da ich es bisher immer vermisst habe. Auch die Einführung einer neuen Plattform finde ich sehr spannend! Insofern wie immer an Euch den Befehl „Updaten“! 

 

Informationen & Preise

Ulysses könnt Ihr Euch auf den folgenden Badges herunterladen! Die App kostet Euch im Abo entweder monatlich 5,99€ oder 49,99€ im Jahr!

 

                             

 

Ihr könnt mir gerne Euer Feedback per Mail zukommen lassen.